13 Okt

Besonderer praktischer Ausbildungsdienst „Technische Hilfeleistung“ bei der BSVG

Ausbildung Straßenbahn | Bilder: Steffen Martens

Durch unser Einsatzgebiet bei der Ortsfeuerwehr Melverode führen auch zwei Straßenbahnlinien der BSVG und es kommt im Stadtgebiet immer wieder auch zu Unfällen mit Beteiligung von Straßenbahnen. Darum waren wir sehr erfreut, als es nach langer Planung und Vermittlung durch unser bei der BSVG tätiges Wehrmitglied Holger Wienbeck am vergangenen Sonnabend möglich wurde, mit 18 Kameradinnen und Kameraden auf dem Gelände der BSVG das Szenario „Person unter Straßenbahn“ praktisch zu üben. Der Ausbilder war Maik Glockentöger, der schon jahrelang bei der BSVG arbeitet, sowie in der Ortsfeuerwehr Rüningen engagiert ist und einen sehr interessanten und lehrreichen Dienst durchgeführt hat.

Nach einem gemeinsamen Frühstück und einer Einführung in für die Feuerwehr wichtige technische Details bei den bei der BSVG gängigen Straßenbahntypen, wie unter anderem Leer- und Gesamtgewicht, zulässige Personenzahl und Türnotöffnung, erhielten wir eine Führung auf dem Werkstattgelände der BSVG.

Danach war unser eigener praktischer Einsatz gefragt: Es galt, eine Straßenbahn mit den Mitteln unseres Hilfeleistungslöschfahrzeugs anzuheben, um einen Dummy zu „befreien“. Hierbei wurden zwei Möglichkeiten per Rettungszylinder und Hebekissen durchgespielt. Diese Übung erforderte volle Konzentration und sehr gute Kommunikation zwischen den zahlreichen Beteiligten, denn die Straßenbahn muss gleichzeitig auf beiden Seiten angehoben und währenddessen ständig mit Rüstholz unterbaut werden, damit ihre Stabilität jederzeit gewährleistet ist und sie nicht unkontrolliert wegsacken kann.

Im Anschluss gab es noch eine Demonstration zum Thema Bremsweg einer Straßenbahn unter verschiedenen Bedingungen.

Sehr zufrieden fuhren wir zurück und ließen den Tag bei herrlichem Sonnenwetter mit einer Grillrunde vor dem Feuerwehrhaus ausklingen.

 


Beitrag teilen via...
09 Mrz

Mitgliederversammlung 2021

Symbolbild Mitgliederversammlung
Symbolbild | T. Baddouh

Leider musste aufgrund der aktuellen Situation die, für Frühjahr 2021 angesetzte, Jahreshauptversammlung auf den Sommer verschoben werden. Um trotzdem alle Mitglieder der Ortsfeuerwehr über aktuelle Themen zu informieren, hat die Ortsfeuerwehr Melverode sich am Samstag den 06.03.2021 zur ersten digitalen Mitgliederversammlung getroffen. Dabei waren die Mitglieder der Einsatzabteilung zahlreich vertreten.

Ortsbrandmeister Tarik Baddouh begrüßte alle Mitglieder und gab einen Überblick zu aktuellen Themen wie dem neuen Verwaltungsprogramm der Feuerwehr Braunschweig, den Änderungen im Bekleidungskonzept sowie über das zukünftige Leitstellenprogramm.

Im Anschluss berichtete unser Gruppenführer, Jonas Klemmt, über die Ausbildungsplanung 2021. Die Führung der Ortsfeuerwehr Melverode hat sich dazu entschlossen, den praktischen Ausbildungsbetrieb nach langer Pause, unter Einhaltung der geltenden Vorgaben, wieder aufzunehmen. Dazu wird die Ausbildung in Kleingruppen an verschiedenen Tagen durchgeführt. Ebenfalls sollen in diesem Jahr wieder Sonderschulungen mit verschiedenen Schwerpunkten angeboten werden, wie für Gruppenführer, Atemschutzgeräteträger oder Maschinisten.

Zugführer Jörn Gerlach berichtete aus dem Löschzug 84  und  gab einen Ausblick für das Jahr 2021.

Auch einige Vorschlagswahlen standen auf der Tagesordnung. Hierbei konnten alle Amtsinhaber für eine weitere Amtsperiode bestätigt werden. Dabei wurde Jonas Klemmt zum Gruppenführer, Frank Hahn zum stellvertretenden Gruppenführer, Simon Jakobi zum Jugendfeuerwehrwart, Thomas Hennecke zum Sicherheitsbeauftragten, Jörn Gerlach zum Schriftführer und Tobias Kranz zum Kassenwart gewählt.


Beitrag teilen via...
26 Jan

Siegerehrung@online

Nachdem alle Bäume beim Weihnachtsbaumweitwurf@online geworfen wurden, bedanken wir uns bei Euch für die tollen Einsendungen. Nun wollen wir natürlich auch in diesem Jahr die Sieger küren. Dabei ging es diesmal nicht um den weitesten Wurf, sondern um die kreativsten Einsendungen. Aber seht selbst:

 

 

 

Hier seht ihr die Siegerbeiträge in voller Länge:

 

Platz 1 – Jugendfeuerwehr Watenbüttel

 

Platz 2 – Thorsten Haack

 

Platz 3 – Leonie Hagen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebook Twitter Instagram

 

Text: Simon Jakobi | Video: Jörn Gerlach/ Simon Jakobi | Multimedia-Icons: pixabay.com


Beitrag teilen via...
06 Dez

9. Lebendiger Adventskalender

Am 06. Dezember, dem Nikolaustag, hätten wir gerne wieder mit Euch unser Türchen zum lebendigen Adventskalender geöffnet. Wie in den vergangenen 8 Jahren wäre es eine Freude gewesen Euch zu ein paar gemütlichen Stunden bei Stockbrot, Glühwein, Lagerfeuer und ein paar gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern an unserem Feuerwehrhaus zu begrüßen. Leider ist dieses Zusammenkommen dieses Jahr nicht möglich.

Trotzdem möchten wir Euch auf die Weihnachtszeit einstimmen. Hierzu hat unsere Kinder- und Jugendfeuerwehr ein Gedicht mit musikalischer Begleitung vorbereitet.

Wir wünschen Euch allen eine besinnliche und ruhige Adventszeit und hoffen, das wir uns alle gesund im kommenden Jahr wieder sehen werden … und dann wieder live und in Farbe bei Stockbrot, Glühwein und Lagerfeuer.

Stay Home und bleibt Gesund!

 


Beitrag teilen via...
05 Sep

Von Brandbekämpfung bis Technische Hilfeleistung

Trennschleifer
Einsatz des Trennschleifers | Foto: M. Müller

Die letzten beiden Dienste der Einsatzabteilung standen im Zeichen der praktischen Ausbildung. Unter Einhaltung aller Regeln zum Infektionsschutz haben sich die Kameradinnen und Kameraden mit den Geräten zur Brandbekämpfung und Technischen Hilfeleistung vertraut gemacht und Vorgehensweisen trainiert. Im ersten Dienst lag der Fokus auf dem Trennen von Materialen und der Personenrettung mit hydraulischem Rettungsgerät. Es wurde der Verhalten verschiedener  Materialen beim Einsatz vom Trennschleifer, hydraulischer Rettungsschere und hydraulischem Spreizer beobachtet. Als Abschlussübung mussten die Gruppen jeweils eine einklemmte Person aus einem massiven Gartenzaun patientenschonend retten. 

Beim zweiten Dienst wurden Einsatzsituationen, besonders rund um das Hohlstrahlrohr, bei der Brandbekämpfung geübt. An mehreren Stationen wurde die Themen Rauchgaskühlung, Rauchgasdurchzündung, Türprozedur, hydraulische Ventilation, Pumpenbedienung und  Wasserförderung trainiert. An einer Station wurde an einem verrauchten Raum geübt einen Rauchschutzvorhang anzubringen und anschließend den Raum mittels Hohlstrahlrohr zu entrauchen. Hierbei konnten die Kameradinnen und Kameraden realitätsnah trainieren, da durch den künstlichen Rauch auch Fehler direkt aufgezeigt werden konnten. 

Besonders nach der pandemiebedingten Ausbildungspause von März bis Juni war es für die Kameradinnen und Kameraden wichtig, praktische Handgriffe und Techniken wieder zu trainieren, um diese auch im Einsatz sicher beherrschen zu können. 

Fotos: M. Müller/ S. Jakobi


Beitrag teilen via...