25 Apr

„ON AIR“ bei der „Plattenkiste“ im NDR 1 Niedersachsen

Symbolfoto | Foto: 3910743 (pixabay.com)

Eine Delegation der Ortsfeuerwehr Melverode war heute im NDR Landesfunkhaus Hannover zu Besuch, um beim Radiosender NDR 1 Niedersachsen eine Stunde lang die Radiosendung „Die Plattenkiste“ mitzugestalten und die Arbeit in einer freiwilligen Feuerwehr und unserer Ortsfeuerwehr vorzustellen.

Im Interview mit Moderatorin Anke Genius standen Nathalie Lemke, Rolf Dieter Kahlo und Christian Ulbrich  zu unterschiedlichsten Themen aus dem „Feuerwehrleben“ Rede und Antwort.

Neben der einstündigen Radiosendung stand zusätzlich noch ein Rundgang durch die Radio- und TV-Studios mit auf dem Programm.

Alle Hörer, die die Sendung verpasst haben, können sich das Interview nochmal im Video auf der Internetseite des NDR 1 Niedersachsen anschauen.

24 Apr

Ortsfeuerwehr Melverode live in NDR 1 Niedersachsen Radiosendung „Die Plattenkiste“

Symbolfoto | Foto: tianya1223 (pixabay.com)

Am morgigen Mittwoch, den 25.04.2018, besucht eine Delegation der Ortsfeuerwehr Melverode das NDR Landesfunkhaus in Hannover um in der Radiosendung „Die Plattenkiste“ des NDR 1 Niedersachsen, die Ortsfeuerwehr vorzustellen und das Musikprogramm für die einstündige Radiosendung zusammenzustellen.
Gesendet wird live aus dem NDR Studio von 12.00 Uhr – 13.00 Uhr.

Weitere Informationen zur Sendung „Die Plattenkiste“ finden Sie auf der Internetseite des NDR 1 Niedersachsen.

Der Radiosender NDR 1 Niedersachsen ist empfangbar über UKW, DAB+, Satellit, Kabel (siehe Empfangsmöglichkeiten) oder direkt im Internet per NDR 1 Niedersachsen Livestream.


Einschalten, wir freuen uns auf Sie!

22 Apr

GeRÜSTet für den Verkehrsunfall

Foto: Christian Ulbrich

Nach der theoretischen Ausbildung der Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Melverode zu den „Standard-Einsatzregeln Rüstzug“ (SER) am 04.04.2018 in der Südwache der Berufsfeuerwehr Braunschweig, fand am 18.04.2018 die dazugehörige praktische Ausbildung statt.

Unter fachkundiger Aufsicht eines Ausbilders der Berufsfeuerwehr Braunschweig mussten die freiwilligen Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Melverode gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr die angenommene Einsatzlage „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ abarbeiten.

Nach Absicherung der Einsatzstelle und Lageerkundung wurde der Materialablageplatz eingerichtet, die „verunfallten“ Fahrzeuge gesichert und mit der Menschenrettung begonnen.
Dabei kamen u.a. hydraulische Rettungsgeräte, wie z.B. Schere und Spreizer, zum Einsatz.

Nach der praktischen Ausbildung erfolgte mit allen beteiligten Einsatzkräften eine detaillierte Auswertung.

Fazit: Ein spannender und lehrreicher Ausbildungsabend für alle Beteiligten!

Fotos: Christian Ulbrich

11 Apr

Fliegerbombenentschärfung Hennebergstraße

Symbolfoto | Foto: Hans / pixabay.com
Symbolfoto | Foto: Hans (pixabay.com)

Nach Angaben der Stadt Braunschweig wurde bei Bauarbeiten in der Hennebergstraße am 11.04.2018 durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst ein Blindgänger einer 250 kg schweren amerikanischen Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden.

Der Blindgänger soll noch am Abend entschärft werden.
Aktuelle Informationen zur Evakuierung finden Sie auf der Internetseite der Stadt Braunschweig unter folgender Adresse: http://braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten/evakuierung.html

Weiterhin informiert die Stadt Braunschweig auch über die sozialen Netzwerke Facebook und Twitter unter folgenden Adressen:

https://facebook.com/stadtbraunschweig
https://twitter.com/stadt_bs

Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten bei Fragen nicht die Notrufnummern zu wählen und stattdessen das eingerichtete Bürgertelefon unter der Rufnummer 0531/234578 zu nutzen.

Eine Ankündigung der BSVG bzw. des ÖPNV Braunschweig finden Sie unter folgender Adresse:
http://www.oepnv.info/stoerungen/bsvg-ankuendigung-wegen-einer-bombenentschaerfung-umleitung-zahlreicher-linien/

+ + + AKTUALISIERUNG 12.04.2018 + + +

Am 12.04.2018 konnte gegen 3 Uhr die Fliegerbombe erfolgreich durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärft und die Evakuierung aufgehoben werden.

01 Apr

Neue Internetseite online

Seit 1. April 2018 online, die neue Internetseite der Ortsfeuerwehr Melverode | Foto: Marcel Kermer
Seit 1. April 2018 online, die neue Internetseite der Ortsfeuerwehr Melverode | Foto: Marcel Kermer

Pünktlich zum 1. April ist neben unserem nicht ganz so ernst gemeinten Beitrag „Absturzsicherung à la „“Big Apple““, unsere neue Internetseite https://www.feuerwehr-melverode.de online gegangen.

 

Vielen Dank an alle Beteiligten für die Unterstützung!

Gemeinsam mit unserem Redaktionsteam und einer Vielzahl von Unterstützern werden wir Sie auch in Zukunft über die Arbeit unserer Feuerwehr umfassend im Internet informieren.

Weitere Bereiche und Inhalte sind in Planung, lassen Sie sich überraschen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

01 Apr

Absturzsicherung à la „Big Apple“

Kurze Pause nach der Ausbildung | Foto: Christoph Ulbrich
Kurze Pause nach der Ausbildung | Foto: Christoph Ulbrich

Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen im letzten Jahr erhielten unsere Kameradinnen und Kameraden eine außergewöhnliche Einladung unseres Fördermitglieds Otto Müller.

 

Seit inzwischen mehr als 10 Jahren in der Metropole New York beim „Fire Department“ tätig, aber dennoch Fördermitglied in der alten Heimat Braunschweig, lud er uns zu „einem langen Wochenende mit Besichtigung und der Möglichkeit einer gemeinsamen Ausbildung“ zum „Fire Department New York“ (FDNY) ein.

Eine kleine Delegation von 5 Kameradinnen und Kameraden nutzten das verlängerte Wochenende der Osterfeiertage, um dieser außergewöhnlichen Einladung  zu folgen und machten sich in den frühen Morgenstunden des 28.03.2018 auf den Weg zum Flughafen nach Frankfurt (Main), um nach New York zu fliegen.
Ein großer Dank geht dabei an die Fördermitglieder für die finanzielle Unterstützung und auch unsere Familien und Freunde, die an den Osterfeiertagen auf ihre Lieben verzichten mussten.

Das „Jetlag“ vom knapp 9-stündigen Flug von Frankfurt (Main) nach New York war nach einer aufregenden Stadttour am nächsten Tag sehr schnell verflogen.
Doch ein weiteres Highlight sollte schließlich noch folgen, ein Besuch der Feuerwache und die Möglichkeit zu einer gemeinsamen Ausbildung.

Am 30.03.2018 begrüßten uns unser Fördermitglied Lieutenant Otto Müller und sein Captain John Doe auf der Feuerwache des FDNY Squad 18 – West Village, Manhattan.
Nach vielen interessanten Eindrücken und Einblicken in die Arbeit der Feuerwehr in New York, durften wir gemeinsam mit dem FDNY und der Höhenrettung der „Emergency Service Unit“ (ESU) an einer Ausbildung zur Absturzsicherung teilnehmen.

Nach der doch sehr kräftezehrenden Ausbildung, dafür aber knapp 15 °C und Sonnenschein, war es auch für unsere Kameradinnen und Kameraden Zeit eine Pause zu machen.
Zwar gab es keine „Mittagspause auf einem Wolkenkratzer“, dafür musste jedoch das Ausbildungsobjekt, die Anderson Bridge, herhalten.

Noch völlig „aufgedreht“ von den vielen Eindrücken und etwas traurig, weil die Zeit so schnell vorbei ging, startete dann unser Flug in den frühen Morgenstunden des 31.03.2018 wieder zurück nach Deutschland.

Eine kurze, aber sehr schöne Reise für alle Beteiligten, von der wir noch sehr lange erzählen werden.