02 Jan

Weihnachtsbaumweitwurf@online

Gerne hätten wir auch in diesem Jahr die 9. Auflage des Melveroder Weihnachtsbaumweitwurfes im und am Feuerwehrhaus ausgerichtet. Aber auch wir müssen aufgrund der Auswirkungen der Pandemie leider sagen: „Veranstaltung abgesagt!“

Viele von Euch haben uns jedoch schon vor Wochen angesprochen und uns mitgeteilt, wie schade es doch eigentlich ist, das diese Veranstaltung dieses Jahr nicht stattfinden kann. Aus diesem Grund haben wir uns eine Notlösung überlegt:

Weihnachtsbaumweitwurf goes online !

Da wir nicht alle gemeinsam die Weihnachtsbäume auf unserer Wettbewerbsbahn werfen können, seid Ihr nun dazu aufgerufen uns Eure Künste im Weihnachtsbaumweitwurf online zu übersenden. Jeder einzeln und unter den notwendigen und gegebenen Schutzmaßnahmen.

Wir warten also auf Eure Fotos und Videos zum Thema Weihnachtsbaumweitwurf auf unseren Multimedia-Kanälen, nutzt dazu einfach die Kommentarfunktion unter den Originalbeträgen oder markiert uns in Euren Beiträgen mit @OFMelverode :

Facebook Twitter Instagram

Zeigt uns wie weit Ihr Euren Baum werfen könnt, welche lustige Verkleidung Ihr eventuell dabei anhabt, welches Missgeschick Euch dabei passiert ist oder ob Ihr vielleicht den Adventskranz auf die Weihnachtsbaumspitze werfen könnt. Die lustigsten Fotos und Videos werden von uns in einer Erwachsenen- und einer Kinderwertung prämiert und erhalten jeweils für Platz 1 bis 3 tolle Preise und natürlich eine Urkunde. Verständlicherweise entfällt dieses Jahr die Gruppenwertung. Unsere Jury ist schon ganz gespannt auf Eure Beiträge.

Die Online-Jury: Jugendfeuerwehrwart Simon Jakobi, Kinderfeuerwehrwartin Corina Gerlach, Ortsbrandmeister Tarik Baddouh

Alle Fotos und Videos, die bis Samstag, 16.01.2021, 24:00 Uhr auf den genannten Kanälen bereitstehen / verlinkt sind nehmen an der Bewertung teil.

Alle Bewertungen ohne Gewähr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Text: Jörn Gerlach | Fotos: Jörn Gerlach | Multimedia-Icons: pixabay.com


Beitrag teilen via...
06 Dez

9. Lebendiger Adventskalender

Am 06. Dezember, dem Nikolaustag, hätten wir gerne wieder mit Euch unser Türchen zum lebendigen Adventskalender geöffnet. Wie in den vergangenen 8 Jahren wäre es eine Freude gewesen Euch zu ein paar gemütlichen Stunden bei Stockbrot, Glühwein, Lagerfeuer und ein paar gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern an unserem Feuerwehrhaus zu begrüßen. Leider ist dieses Zusammenkommen dieses Jahr nicht möglich.

Trotzdem möchten wir Euch auf die Weihnachtszeit einstimmen. Hierzu hat unsere Kinder- und Jugendfeuerwehr ein Gedicht mit musikalischer Begleitung vorbereitet.

Wir wünschen Euch allen eine besinnliche und ruhige Adventszeit und hoffen, das wir uns alle gesund im kommenden Jahr wieder sehen werden … und dann wieder live und in Farbe bei Stockbrot, Glühwein und Lagerfeuer.

Stay Home und bleibt Gesund!

 


Beitrag teilen via...
18 Okt

Ausbildung technische Hilfeleistung PKW

Gruppenfoto am Übungsobjekt

Die Mitglieder der Einsatzabteilung nutzten den letzten Dienst für eine ausgiebige Ausbildung zum Thema technische Hilfeleistung PKW. Aufgrund der aktuell geltenden Hygienebestimmungen wurde der Ausbildungsdienst an 2 Fahrzeugen durchgeführt.

Den Mitgliedern wurde während der Ausbildung das Vorgehen bei einem PKW-Unfall vermittelt, die Gerätschaften zur technischen Hilfeleistung vorgestellt und die einschlägigen Unfallverhütungsvorschriften vermittelt. Während des gesamten Übungsverlaufes war jedes Mitglied in der Lage einmal mit allen notwendigen Gerätschaften praktisch zu arbeiten und deren Handhabung zu trainieren. Auch die schonende Rettung eines Dummys mit einem sogenannten Spineboard wurde unter Aufsicht und Anleitung einer Rettungssanitäterin geübt.

Am Ende gab es rundum zufriedene und erschöpfte Gesichter bei Teilnehmern und Ausbildern und das Fazit, das alle Übungseinheiten gut funktioniert haben und die Ortsfeuerwehr Melverode für dieses Einsatzszenario gerüstet ist.

Text: Jörn Gerlach

Fotos: Jörn Gerlach | Yannik Haack


Beitrag teilen via...
08 Okt

Toter Winkel – nicht mit uns

Die Feuerdrachen im toten Winkel

Die „Feuerdrachen“ der Kinderfeuerwehr erfuhren bei ihrem letzten Dienst vor den Herbstferien was der „tote Winkel“ bedeutet. Mithilfe eines Feuerwehrfahrzeuges und der Polizei wurde den Kindern ruhig und sachlich erklärt, was der „tote Winkel“ ist und verdeutlicht welche Gefahren im Straßenverkehr lauern.

Aufgrund der aktuellen Hygienebestimmungen wurden die Feuerdrachen in 2 Gruppen aufgeteilt und der Dienst zweimal hintereinander durchgeführt. Während des Dienstes gab es viele „Aha“-Effekte bei den Kindern als auch bei den Betreuern, die auch über die Sicht des LKW-Fahrers erstaunt waren.

Dieser Dienst hat wieder dazu beigetragen, das unsere Feuerdrachen auf Sicherheit auf ihrem Weg zum Feuerwehrhaus und zurück sowie in ihrem täglichen Alltag achten. Vielen Dank noch einmal an Frau Mispelhorn und Herrn Opiela von der Polizei.

Text: Corina Gerlach | Fotos: Jennifer Ulbrich


Beitrag teilen via...
18 Okt

Gemeinsam sind wir stark – Groß übt mit Klein

Ein besonderer Dienst stand heute für die Einsatzabteilung und die Jugendfeuerwehr Melverode auf dem Programm – es wurde gemeinsam im Team geübt. Nach einer kurzen Einweisung in den heutigen Dienst und einer kleinen Vorstellungsrunde zwischen den aktiven Mitgliedern der Einsatzabteilung und den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr erfolgte die gemischte Fahrzeugeinteilung. Je ein aktives Mitglied war mit einem Jugendfeuerwehrmitglied in einem Trupp zusammen eingeteilt. Aufgrund der vielen Teilnehmer wurde zu diesem Dienst ein weiteres Löschfahrzeug der Ausbildungsabteilung organisiert.

Im Ausbildungszentrum der Feuerwehr Braunschweig wurde ein kleines Übungszenario vorbereitet, welches von den 2 Gruppen gemeinsam bewältigt werden musste. Hierbei wurde den Jugendfeuerwehrmitgliedern in Ihrer jeweiligen Funktion ruhig und ausführlich erklärt, was die Aufgaben sind, welche Geräte benutzt werden, worauf geachtet werden muss und welche Tätigkeiten ausgeführt werden müssen. So hatten die Jugendfeuerwehrmitglieder die Möglichkeit einen Feuerwehreinsatz live zu erleben und ausführlich die Vorgehensweise erklärt zu bekommen. Mit strahlenden Gesichtern fuhren die Jugendlichen nach der gemeinsamen Übung in das Feuerwehrhaus zurück.

Dieser Dienst dient dazu, die Jugendlichen und aktiven Feuerwehrmitglieder zusammenzuführen, mögliche Ängste auf beiden Seiten abzubauen und den Jugendlichen einmal einen Überblick über den Übungsdienst und die späteren Aufgaben zu geben. Für beide Seiten eine sehr schöne Erfahrung, die jährlich wiederholt wird.

Weitere Fotos folgen in Kürze.

Foto: Jennifer Ulbrich


Beitrag teilen via...