31 Aug

Sommerfest in der Nachbarschaft

Foto: Marcel Kermer

Teile unserer Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr waren am 25.08.2018 beim Sommerfest in der Flüchtlingsunterkunft in Melverode vertreten. Wir bauten unsere Spritzwand für die Kinder auf, die sich begeistert der „Brandbekämpfung“ gewidmet haben. Das Sommerfest wurde ausgerichtet durch die Bürgerinitiative Mit-uns-in-Melverode, unterstützt durch das AWO-Stadtteilprojekt Heidberg AKTIV. Das Thema Integration betrifft auf vielfältige Weise das gesamte Gemeinwesen, weshalb sich die Jugendfeuerwehr bereits in der Vergangenheit mit dem Thema beschäftigt hat.

29 Aug

Der große Weg durch das Feuerwehrfahrzeug

Foto: Christoph Ulbrich

Vier junge Kameraden unserer Kinderfeuerwehr haben mittlerweile das 10. Lebensjahr erreicht und haben sich deshalb heute auf den großen Weg durch das Feuerwehrfahrzeug gemacht.

Auf der einen Seite wurden sie als Angehörige der Kinderfeuerwehr von den anderen Mitgliedern und der Kinderfeuerwehrwartin Corina Gerlach verabschiedet. Kurz darauf sind sie auf der anderen Seite als Mitglieder der Jugendfeuerwehr ausgestiegen. Dort wurden sie von Jugendfeuerwehrwart Dennis Unger und von Ortsbrandmeister Tarik Baddouh begrüßt. Beide wünschten den jungen Kameraden viel Spaß und Erfolg im weiteren Feuerwehrleben.

Aus den Händen des Ortsbrandmeisters haben die Vier die Übertritts-Urkunden erhalten und sind damit ab sofort Mitglieder unserer Jugendfeuerwehr.

Den nächsten Schritt können sie mit Vollendung des 16. Lebensjahres beschreiten. Dann können sie nämlich frühestens in die Einsatzabteilung der Feuerwehr Melverode wechseln.


Video: Christoph Ulbrich

18 Aug

Sicher hoch hinaus!

Gerätekunde Absturzsicherung | Foto: Simon Jakobi

Wie bewege ich mich sicher in absturzgefährdeten Bereichen, wie sichere ich Personen in der Höhe? Diese Fragen wurden beim letzten Ausbildungsdienst geklärt und das Wissen rund um Halten, Rückhalten sowie der Absturzsicherung aufgefrischt. Begonnen wurde hierzu mit etwas Knotenkunde sowie den theoretischen Ansätzen, beides unerlässliche Grundlagen. Danach wurde das Halten und Rückhalten praktisch in Kleingruppen auf dem Hof geübt. Auch wurde das Selbstretten aus gefährdeten Bereichen trainiert. 

Solche Grundlagen, welche jedes Feuerwehrmitglied beherrscht, werden regelmäßig behandelt, damit im Notfall jeder Handgriff sitzt. Zum Schluss wurden noch das Material und die Einsatzzwecke des Absturzsicherungssatzes besprochen, welcher auf unserem Hilfeleistungslöschfahrzeug verlastet ist. 

Interesse bekommen? Jeden Freitag Abend um 19:00 Uhr findet unser Ausbildungsdienst am Feuerwehrhaus Melverode (Glogaustraße 11) statt. Sprechen Sie uns an!

 

 

Fotos: Simon Jakobi

31 Jul

Feuerwehr im Schichtbetrieb

Unterstützung bei der Bewässerung von Bäumen | Foto: Jörn Gerlach

Wie bereits aus der Presse bekannt unterstützt die Feuerwehr Braunschweig den Fachbereich Stadtgrün bei der Bewässerung von Bäumen aufgrund der derzeitigen Temperaturen.

Um diese umfangreiche Aufgabe zu bewältigen waren wir bereits heute Vormittag mit einigen Kameraden unterwegs. Da die Bewässerung der uns zugeteilten Straßenbäume jedoch in Summe circa 9 Stunden benötigt, war die „2. Schicht“ heute Nachmittag nochmal in Melverode mit der Bewässerung beschäftigt.

Im Anschluss wurde das Fahrzeug wieder einsatzbereit gemacht – und dies war auch gut so: noch während der Aufräumarbeiten am Fahrzeug wurden wir zu einem brennenden Müllbehälter in die Anklamstraße alarmiert. Hier brauchten wir glücklicherweise nicht mehr tätig werden.

Doch damit war der „Feuerwehrtag“ noch nicht beendet – während das Fahrzeug gerade in die Halle gefahren werden sollte wurden wir erneut zu einem brennenden Papiercontainer in die Militschstraße alarmiert.

Ein fordernder Tag für die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Melverode.
Dennoch sind wir jederzeit einsatzbereit und die nächsten Termine zum Bewässern sind auch schon wieder geplant…

10 Jul

Brandaktuell: Flächenbrände

Flächenbrandbekämpfung | Foto: Tarik Baddouh

Wegen der anhaltenden Trockenheit in den letzten Wochen kam es in ganz Deutschland vermehrt zu Flächen- und Vegetationsbränden. Bei einem Waldbrand auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz in Brandenburg waren über 50 Fahrzeuge im Einsatz und es wurde sogar die Bundeswehr nachgefordert. Daher ist es bei solchen Bränden wichtig, diese schnell und effektiv zu bekämpfen sowie eine Ausbreitung zu verhindern.

Daher übten wir beim letzen Dienstabend das Löschen von Flächenbränden. Hierzu lud uns die Ortsfeuerwehr Mascherode ein, dies zu trainieren. Sie stellten uns zusätzlich ihr Tanklöschfahrzeug zur Verfügung sowie zwei Ausbilder des Wassertransportzuges. Zuerst besprachen wir Einsatzgrundsätze bei Vegetationsbränden, danach übten wir dies praktisch in der Feldmark Mascherode. Hier bauten wir zuerst einen sogenannten Ankerpunkt auf, der als sicherer Rückzugsort fungiert. Daraufhin haben die Kameraden eine Brandbekämpfung mit den Fahrzeugen im sogenannten „Pump and Roll“-Betrieb sowie der Raupentechnik durchgeführt. Hierbei war besonders die Kommunikation zwischen dem Trupp und dem Maschinisten wichtig. Da bei solchen Einsätzen die Fahrzeugtanks irgendwann erschöpft sind, trainierten wir auch die Wasserübergabe vom Tanklöschfahrzeug mittels eines Waldbrandverteilers. 

Fazit: Ein spannender und interessanter Dienst mit brandaktuellem Thema.

Vielen Dank an die Ortsfeuerwehr Mascherode für die Bereitstellung ihres Tanklöschfahrzeuges und die gute Ausbildung. 

An dieser Stelle möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass die Wald- und Flächenbrandgefahr aktuell in ganz Deutschland sehr hoch ist. Deshalb bitten wir zur besonderen Vorsicht beim Umgang mit Feuer. Selbst eine Zigarette oder Reste von Grillglut können verheerende Brände auslösen.

Den aktuellen Index in Ihrer Region können Sie auf der Internetseite des DWD unter Waldbrandgefahrenindex einsehen.

Fotos: Tarik Baddouh

03 Jul

Läuft bei uns HYDRANTastisch

"Spülen" eines Unterflurhydranten | Foto: Tarik Baddouh

Das örtliche Hydrantennetz und die damit einhergehende Löschwasserversorgung ist bei einem Brandeinsatz von essenzieller Bedeutung.
Aus diesem Grund findet in regelmäßigen Abständen durch die Stadt Braunschweig, aber auch im Rahmen der Ausbildungsdienste, die Hydrantenkontrolle statt.

Dabei wird u.a. geprüft ob das Hydrantenschild gut sichtbar und korrekt aufgestellt und der Zugang zu den Hydranten gewährleistet ist.
Weiterhin wird der Hydrant einer Sichtprüfung unterzogen, das Absperrorgan auf Leichtgängigkeit überprüft und der Hydrant schließlich „gespült“.
Dies ist notwendig um das abgestandene Wasser und deren Verschmutzungen aus den Leitungen zu entfernen.
Dabei wird stets darauf geachtet nur so viel Wasser wie nötig zu verbrauchen.

Neben der eigentlichen Hydrantenüberprüfung hat der Ausbildungsdienst noch weitere sinnvolle Aspekte.
Die Kameradinnen und Kameraden lernen die Standorte der Hydranten besser kennen, können im Einsatzfall die Wasserentnahmestelle schneller finden,
Anfahrtswege besser einschätzen und üben gleichzeitig beim Übermitteln der Daten das korrekte Funken.

Als Hinweis für alle Autofahrer möchten wir außerdem auf „StVO § 12 Halten und Parken“ hinweisen:
„(3) Das Parken ist unzulässig […] 4. über Schachtdeckeln und anderen Verschlüssen, wo durch Zeichen 315 oder eine Parkflächenmarkierung (Anlage 2 Nummer 74) das Parken auf Gehwegen erlaubt ist,[…].“

Den vollständigen Gesetzestext finden Sie unter http://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/__12.html .

Mehr Informationen zu Beschilderungen von Löschwassereinrichtungen finden Sie u.a. unter https://de.wikipedia.org/wiki/Hinweisschilder_zu_Straßeneinbauten
#Schilder_für_Löschwassereinrichtungen
.

Neben einem möglichen Bußgeld und u.U. Schadenersatzforderungen, bedeuten zugeparkte Hydranten bei der Brandbekämpfung vor allem eins,
einen erheblichen Zeitverlust und im schlimmsten Fall Menschenleben!

24 Jun

90 Minuten? Bei uns 24/7!

Für Sie stets einsatzbereit | Foto: Christian Ulbrich

Während sich die besten Mannschaften derzeit in Russland bei der Fußball-Weltmeisterschaft messen, die Fans in geselliger Runde beim Public Viewing oder auf dem heimischen Sofa ihre Mannschaft anfeuern, sind unsere Kameradinnen und Kameraden ehrenamtlich für Sie stets einsatzbereit.
Rund um die Uhr, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr.

Kurz vor dem gestrigen Spielende der Partie „Deutschland – Schweden“ war unsere „Mannschaft“ im Einsatz, Stichwort: „Heimrauchmelder“, und konnte so das Siegtor von Toni Kroos, quasi in beiderlei Hinsicht in letzter Minute, erst bei Ankunft im Feuerwehrhaus im Radio hören.

Allein in Niedersachsen unterstützen mehr als 120.000 aktive Mitglieder die vier Aufgabenbereiche: Retten, Löschen, Bergen, Schützen.
Neben dem Einsatzgeschehen finden regelmäßige Aus- und Weiterbildungen, Brandschutzerziehung und Arbeit im sozialen und ökologischen Bereich statt.

Sie möchten unsere Ortsfeuerwehr Melverode unterstützen oder vielleicht sogar selbst  mithelfen?
Mehr zu unserer Arbeit finden Sie im Bereich „Wir über uns“.

Nicht aus Braunschweig?
Auch in Ihrer Nähe gibt es sicher eine freiwillige Feuerwehr die Unterstützung benötigt.
Weitere Informationen zu den freiwilligen Feuerwehren in Niedersachsen und einen Feuerwehrfinder finden Sie unter https://www.feuerwehr.niedersachsen.de.

18 Jun

Löschzug 84 übt für den Ernstfall

Löschzug 84 in Bereitstellung | Foto: Feuerwehr Mascherode

Am letzten Samstag trafen sich die Ortsfeuerwehren Rautheim, Mascherode und Melverode zum gemeinsamen Löschzugdienst. Auf der Tagesordnung standen zwei Übungen, wobei der Schwerpunkt auf dem gruppenweise Arbeiten des Zuges lag. Hierzu war ein Brand im Kindergarten Mascherode angenommen, welchen der Löschzug bekämpfen sollte. Da das Objekt jedoch sehr beengt im Ort liegt, musste der Zug räumlich getrennt werden. Der Fokus lag hier auf der Kommunikation zwischen den Kräften sowie der Raumordnung.

Nach dem Frühstück ging es dann zum Schützenheim Mascherode, wo ein Brand dargestellt war. Während Rautheim und Mascherode mit der Brandbekämpfung über die Fahrzeugtanks begannen, bauten wir eine längere Wasserversorgung zum nächsten Hydranten auf, da das Schützenheim im Waldstück liegt. Besonders waren hier die Maschinisten gefordert,da diese sich beim Betrieb der Wasserversorgung untereinander abstimmen mussten.

Vielen Dank an die Ortsfeuerwehr Rautheim für die Vorbereitung des Frühstücks und die Ortsfeuerwehr Mascherode für die Bereitstellung ihres Gerätehauses. Es war  wieder ein lehrreicher Tag für alle Teilnehmer.

 

Fotos: Feuerwehr Mascherode

30 Mai

Zusammenarbeit wird groß geschrieben – Feuerdrachen besuchen das THW

Feuerdrachen beim THW | Foto: Jörn Gerlach

Einen spannenden Nachmittag verbrachten die Feuerdrachen der Kinderfeuerwehr Melverode heute beim THW Ortsverband Braunschweig. Ingo Kettner vom THW und seine Helfer erklärten die unterschiedlichen Aufgaben der Feuerwehr und dem THW und zeigten uns die THW-Unterkunft in der Ludwig-Winter-Straße. Anhand einer großen Karte erfuhren wir viel über die Struktur des THW und die über 600 Standorte in Deutschland.
Auch die vielen Fahrzeuge mit den unterschiedlichen Aufgaben in den einzelnen Fachgruppen hinterließen bleibenden Eindruck. Als jedes Kind noch eine Rundfahrt mit dem Bergeräumgerät, dem Bagger des THW, machen durfte war der Tag perfekt.
Unser Dank für diesen schönen Tag geht an Ingo Kettner und seine Helfer.

Weitere Infos zum THW: Technisches Hilfswerk (THW) Ortsverband Braunschweig

Fotos: Jörn Gerlach

20 Mai

Sport, Teamgeist und Spaß

Foto: Nathalie Lemke

Beim letzten Dienstabend vor dem langen Pfingstwochenende stand diesmal der Sport im Vordergrund.
Dabei wurde gemeinsam Fußball, Tennis und Volleyball gespielt.

Auf dem Dienstplan der Kameradinnen und Kameraden steht neben dem typischen theoretischen und praktischen Ausbildungsdienst, auch des Öfteren der gemeinsame Sport.
Neben der körperlichen Ertüchtigung, spielen dabei auch Teamgeist und Spaß eine wichtige Rolle.
In den Sommermonaten wird der Dienst an der frischen Luft, zur kälteren Jahreszeit in einer Halle durchgeführt.

Fotos: Nathalie Lemke